Das gibt es doch gar nicht

Soll ich wirklich Bloggen, nur weil es so einfach machbar ist? Muss man da nicht schreiben können, so schreiben eben?

Die ersten Schritte als Blogger sind nun also online.   

 

Kategorien: Alle Ausflüge

29. November 2016, 22:27

Wandertag!

Frostige 2°C, Windstille und ein wolkenloser Sonnenaufgang.
Also die Wanderschuhe an und raus.
Vom Haus in den Fichtenvenn, in Bergeshövede über den Kanal auf den Hermannsweg, Endstation nach 4,5 Stunden und ca. 25 km war Ibbenbüren.
Anstrengend, frisch, aber herrlich.
Vielleicht meine erste Vorbereitung für die Alpenquerung zum 50.

Redakteur




30. Juni 2016, 22:26

Literaturwerkstatt

Nachdem ich jetzt eine Kurzgeschichte für Kinder geschrieben habe, wollte ich mir Eindrücke von Anderen holen die auch schreiben. Wie gut dass es in Rheine eine Literaturwerkstatt gibt. Dort freut man sich über neue Schreiberlinge. Meine Geschichte habe ich zwar nicht vorgetragen, aber einen anderen kurzen Text verfasst, aus ein paar zugeworfenen Wörtern.
Den meine ich hier vortragen zu dürfen, es herrschte ein melankonische Stimmung.

Eine Reise will er machen. Doch seine Querschnittslähmung legt ihm erneut viele schwere Steine in den Weg. Dabei würde er gerne endlich mal wieder diese genialen, leckeren, süßen Spagetti essen. Mit braunem Zucker, dem den er selbst aus dem Rohrzucker vom Feld nebenan gepresst hatte. Damals in dem Sommer auf Kuba. Gerade eben will sich ein Glücksgefühl einstellen in seinem Bauch. Doch leider gewinnt die Erinnerung die Oberhand. Eine Erinnerung an die Anziehungskraft die nur kurz nach diesem herrlichen Schweben eintrat. Unvermeidbar und fordernd folgte sie dem Sprung über die Ränder des Bauhauses hinaus. Er hätte gerne Freundschaft geschlossen mit dem Zustand des Schwebens, dann könnte er jetzt die Reise beginnen, unbeschwert.

Redakteur




19. Mai 2016, 12:33

Dry aged Beef

Ich war da mal essen.
In einen Steakrestaurant am Rande der Stadt, als Location eine entweihte Kapelle, alles recht modern rustikal eingerichtet. Die Speisekarte informiert den herkömmlichen Gourmet über die Fleischarten und deren Zubereitung. Auch über den Preis, den ich für das Fleisch durchaus als gerechtfertigt ansehe. Die Beilagen "Sides" stehen dem Fleisch allerdings deutlich nach. Profane Parmesan Pommes für 10€ kommen quantitativ wie qualitativ nicht an das leckere Hanging Tender (Nierenzapfen) aus Nebraska heran. Medium Rare ist angesagt, die beste Wahl weil das Fleisch ja schon so zart ist. Die Begleitung wagte sich an ein T-Bone Steak von 1000gr., wohl nicht das erste Mal.
Nach einigen Minuten und einem der Ales habe ich mir noch einen Schokokuchen gegönnt, der kommt von Konditor, dem Ursprung des Inhabers. Jetzt ist man satt... bis zum nächsten Besuch.

Redakteur




09. Mai 2016, 12:24

Drachenfest in Norddeich

Auf zur See!
Spannend ist die Reise zur Nordsee ja immer, denn man weiß nie ob sie da ist oder nicht, also das Wasser. Am Samstag war das Wasser schon da, aber nicht zu sehen, denn es war Drachenfest in Norddeich und unzählige Drachen füllten den Himmel bis hinuter zur See.
Eigentlich wollten wir nur selbst die Drachen steigen lassen, aber es war schwer einen freien Platz zu ergattern und auch zu verteidigen. Vor der Kulisse mit ausreichend Wind hat es viel Spaß gemacht.
Gegen Abend stieg dann ein lebensgroßer Blauwahl auf, faszinierend!
Abends gab es dann Burger im Smutje.

DSC_0542.JPG

Redakteur